Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Berichte / 2017 / Wissenstest für die Feuerwehrjugend des Bezirkes Melk

Wissenstest für die Feuerwehrjugend des Bezirkes Melk

Klein-Pöchlarn

Mannschaftsstärke: 8
Ereignis: Jugend
Autor: LM Binderlehner H.
Datum: 08.04.2017

Rund 309 angetretene Jugendliche konnten beim Wissenstest in Klein-Pöchlarn ihr Können unter Beweis stellen.

Am Samstag, den 08. April 2017 fand der traditionelle Wissenstest, welcher heuer in Klein-Pöchlarn veranstaltet wurde, statt. Die Feuerwehr, als auch die Marktgemeinde Klein-Pöchlarn stellten dafür das Gelände rund um das Veranstaltungszentrum zu Verfügung. Beim diesjährigen Jugendbewerb nahmen über 300 Jugendliche teil.

In der Kategorie Wissenstest der 12- bis 15- jährigen Feuerwehrjugendmitglieder traten 210 Kinder an. Das Wissen der Jugendlichen wurde in den Bereichen Brand- und Technischer Einsatz, Dienstgrade, persönliche Schutzausrüstung und Knotenkunde geprüft. Heuer erreichten 16 Feuerwehrjugendmitglieder das Abzeichen Doppel-Gold.

Beim Wissenstestspiel, der für die 10- bis 11- jährigen Feuerwehrjugendmitglieder ist, traten heuer 99 Kinder an. Die Aufgaben, die dem Nachwuchs gestellt wurden, waren ein Testblatt, Sirenensignale, Gerätekunde und das richtige Verhalten im Brandfall.

Neben den Überprüfungen wurde bis zur Siegerehrung ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm angeboten. Die Kinder, als auch deren Betreuerinnen und Betreuer, konnten beim Bierkistenklettern, bei einer Kletter- und Dartwand, bei einer Stockschützenbahn, bei einem Löschtrainer sowie beim Tischfußball die Wartezeit überbrücken.

Bezirkskommandant Oberbrandrat Roman Thennemayer, als auch sein Stellvertreter Brandrat Anton Jaunecker machten sich ein Bild vom Können des Feuerwehrnachwuchses. Das Bezirksfeuerwehrkommando ist sehr stolz auf die erbrachte Leistung der Kinder.

Bei der Siegerehrung begrüßte Ehrenbezirksjugendsachbearbeiter Johannes Peham die Vertreter des Bezirksfeuerwehrkommando Melk Bezirkskommandantstellvertreter BR Anton Jaunecker und Repräsentant für die Marktgemeinde Klein-Pöchlarn Bürgermeister Ing. Johannes Weiß. Für die Austragung des Wissenstest sowie für die zu Verfügungstellung der Lokalität gab es dankende Worte an die Feuerwehr Klein-Pöchlarn unter der Leitung von Kommandant Oberbrandinspekor Anton Weinstabl sowie an Bürgermeister Ing. Johannes Weiß. Weitere Dankesworte gingen an den Feuerwehr Medizinischen Dienst, welcher durch BI Lepold Danzinger abgehalten wurde, sowie der Firma Noris die den Löschtrainer präsentierten.

Aufgrund der Tatsache, dass alle Jugendliche die Prüfungen des diesjährigen Wissenstest bestanden haben, konnte die weiße Fahne aufgezogen und die Jugendfeuerwehrmitglieder glücklich, nach der Übergabe der Abzeichen, in die wohlverdienten Osterferien geschickt werden.

 

©SBÖA Manuel Weiß, FF Klein Pöchlarn